Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Europäische Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf

18. - 21. März 2020 // Nürnberg, Germany

HOLZ-HANDWERK Newsroom

HOLZ-HANDWERK auf Erfolgskurs

Schon zum 19. Mal präsentiert sich die HOLZ-HANDWERK als die europäische Leitmesse für das holzverarbeitende Handwerk. Das Interesse der Branche ist erneut so groß, dass die sieben Messehallen bereits ein halbes Jahr vor der Veranstaltung ausgebucht waren. Vom 21. bis 24 März 2018 informieren sich im Nürnberger Messezentrum einmal mehr rund 110.000* Besucher über die neuesten Entwicklungen und Trends der Holzbe- und -verarbeitung. Schreiner, Zimmerer und Fachhändler sowie Experten des Möbel- und Innenausbaus schätzen das hochklassige Produkt- und Informationsangebot sowie den lebendigen Charakter der Fachmesse. Eine Übersicht über die über 500 angemeldeten Unternehmen mit der Möglichkeit zur Terminvereinbarung findet sich unter www.holz-handwerk.de/aussteller-produkte

Das Spektrum der HOLZ-HANDWERK reicht von Holzbearbeitungs-maschinen, Elektro- und Pneumatikwerkzeugen über Befestigungstechnik, Beschläge, Bauelemente und Einbausysteme bis hin zu Hölzern und Holzwerkstoffen sowie Software. Somit fasst sie alle Produkte und Techniken zusammen, die im Alltag von holzbe- und -verarbeitenden Betrieben relevant sind.

FSH Bayern lässt Besucher „Den Geist des Raumes fühlen“

Die beliebte Sonderschau „DesignObjekt – ObjektDesign“ des Fachverbands Schreinerhandwerk (FSH) Bayern findet 2018 unter dem Motto „Den Geist des Raumes fühlen – ganzheitliche Gestaltungskonzepte“ statt. Hauptgeschäftsführer Dr. Christian Wenzler erklärt: „Nachdem für das Schreinerhandwerk lange Zeit das Design einzelner Objekte und Produkte im Mittelpunkt stand, beobachten wir aktuell eine Rückkehr zu ganzheitlichen Ansätzen bei der Gestaltung von Bauwerken, Räumen, Möbeln und peripherer Ausstattung. Unsere Sonderschau präsentiert besondere Gestaltungskonzepte, erläutert grundlegende Designideen, die den Geist der geschaffenen Raumsituationen erfühlen lassen, und zeigt Chancen auf, die sich dem kreativen und umfassend ausgerichteten Schreinerhandwerk bieten. Der „Geist“ eines Raumes entsteht, wenn alles irgendwie passt. Der Raum bewirkt eine Emotion, rüttelt am Betrachter, regt an oder auf. Jeder Mensch empfindet hier anders und oftmals ist es nur ein Bauchgefühl, das eine rational nicht erklärbare Wirkung auslöst. Noch schwieriger ist zu ermitteln, wie und warum diese Reaktion entsteht. Tatsächlich lässt sich vieles aber ganz genau steuern. Wie, zeigen wir auf der Sonderschau im Foyer Eingang Mitte.“

Im Rahmen der Sonderschau findet in diesem Jahr der Fotowettbewerb „Innungsschreiner gestalten“ statt: Betriebe sind eingeladen, den Messebesuchern kreative Projekte vorzustellen. Dr. Christian Wenzler: „Wir zeigen Geschichten und Bilder von Objekten, die vielleicht über das hinausgehen, was man sich anfangs zugetraut hat, die man aber trotzdem mit Mut, Geduld und Herzblut realisiert hat. Wir möchten nicht nur Leuchtturmprojekte aus Architekturzeitungen abbilden, sondern echte Schreinerleistungen zeigen.“ Die besten Einsendungen werden prämiert. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme finden sich noch bis zum 26. Februar 2018 unter www.schreiner.de/fuer-schreiner.

Sicher und kostengünstig zum Messeverbund

Nachdem bereits zur Vorveranstaltung Maßnahmen ergriffen wurden, um dem hohen Verkehrsaufkommen zur HOLZ-HANDWERK und FENSTERBAU FRONTALE entgegen zu wirken, hält der Verbund am Messestart um 10 Uhr fest. Auswertungen haben gezeigt, dass Aussteller und Besucher so besser in der Lage sind, dem morgendlichen Hauptberufsverkehr auszuweichen. Mit einem neuen Einlasssystem hat die NürnbergMesse auch mobiles Ticketing für Besucher eingeführt, was den Zutritt zum Messegelände komfortabler gestaltet. Sparangebote und Fahrplanerweiterungen zu Stoßzeiten ermöglichen zudem die bequeme Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Vorverkaufsticketpreis wie auch im Ausstellerausweis inbegriffen ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im Raum Nürnberg/Fürth/Stein. Mit dem ICE-Spezialticket ist zudem wieder ein Sonderangebot der Deutschen Bahn verfügbar. Alle Infos unter www.holz-handwerk.de/reisespezial.

Ab sofort in den App-Stores: HOLZ-HANDWERK App

Mit der HOLZ-HANDWERK App können sich Besucher im Vorfeld über Aussteller und Produkte informieren und diese in einer Merkliste speichern, um sich optimal auf den Messebesuch vorzubereiten. Vor Ort erleichtert die App die Orientierung dank dynamischen Hallenplans. Download unter www.holz-handwerk.de/app

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Die HOLZ-HANDWERK wird veranstaltet vom VDMA Holzbearbeitungsmaschinen und der NürnbergMesse GmbH. Mitträger der HOLZ-HANDWERK ist der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern).

* im Verbund mit der FENSTERBAU FRONTALE

top