Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Europäische Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf

29. März - 1. April 2022 // Nürnberg, Germany

HOLZ-HANDWERK Newsroom

Dominic Perez-Ayala: 3 Fragen – 3 Fakten!

Foto von Dominic Perez-Ayala
Dominic Perez-Ayala ist Sales Manager bei der HOLZ-HANDWERK seit Mai 2017. // © NürnbergMesse

Was schätzen Sie an den Ausstellern und Besuchern der HOLZ-HANDWERK?

Mit unseren Kunden ist der Dialog zu jeder Zeit partnerschaftlich, ich möchte sogar sagen freundschaftlich, und entspannt – selbst, wenn es mal hektisch wird. Die Hands-On Mentalität auf beiden Seiten macht viel Freude und schafft ein vertrauensvolles Miteinander. Wir können uns zu jeder Zeit aufeinander verlassen. Alle identifizieren sich mit der HOLZ-HANDWERK als wichtigste europäische Messe der Branche und haben Spaß an der gemeinsamen Umsetzung, um das Beste aus jeder Veranstaltung herauszuholen.

Welchen Moment während der Messe möchten Sie nicht verpassen?

Da gibt es so viele! Die letzten hektischen Tage vor der Messe – sie sind der aufregende Schlusspunkt langer Monate der Vorbereitung. Die schlaflose Nacht vor dem ersten Messetag, wenn die Vorfreude auf brummende Maschinen, fliegende Späne, die neuesten Innovationen und Trends ins Unermessliche steigt. Morgens im Projektbüro ankommen und von dort aus beobachten, wie die ersten Aussteller am Nürnberger Messezentrum eintreffen, schließlich den ersten Aussteller begrüßen. Und dann gemeinsam auf die Besucherströme warten, bevor die Stimme aus den Hallenlautsprechern offiziell die HOLZ-HANDWERK eröffnet und der Startschuss fällt für vier Tage Entdecken – Erleben – Machen!

Abseits des Messetrubels: Was sind Ihre Lieblingsaufgaben vor und nach der HOLZ-HANDWERK?

Ganz klar: Der Dialog mit meinen Kunden, persönlich oder telefonisch! Der regelmäßige Austausch ist mir wichtig, um am Ball zu bleiben und die Bedarfe der Aussteller zu kennen, um gemeinsam die HOLZ-HANDWERK zu gestalten und zu entwickeln. Auch wenn beispielsweise Platzierungsgespräche nicht immer einfach sind – die passenden Lösungen für meine Kunden zu finden, und sie auch hinsichtlich weiterer Angebote, zum Beispiel individuelle Marketinglösungen zur Messe, zu beraten, macht mir viel Freude. Abseits vom Büroalltag bietet mir der Besuch von Wettbewerbsmessen Inspiration und die Möglichkeit, Branchenteilnehmer persönlich zu treffen. Im Ausland sind die Durchführungen der German Pavilions, also deutscher Gemeinschaftsstände auf anderen Messen, und die Teilnahme an unseren Schwestermessen INDIAWOOD, DELHIWOOD und MUMBAIWOOD in Indien zahlreiche Highlights im jährlichen Messekalender.

Was Sie wahrscheinlich noch nicht über Dominic Perez-Ayala wussten:

Ins Ausland reise ich beruflich am liebsten nach…

…natürlich Indien! Weil sich die Arbeitsweise dort stark von unserer unterscheidet und die Teilnahme an den Messen immer wieder eine Herausforderung und ein Abenteuer ist, und mir so Impulse für das eigene Arbeiten bietet! Aber auch persönlich wachse ich mit jedem Eintauchen in die indische Kultur ein bisschen mehr.

Fun Fact:
Die Teilnahme an Messen stellte für mich schon immer ein Highlight im beruflichen Terminkalender dar – schon in der Rolle des Ausstellers konnte ich davon nie genug bekommen, weil mir der persönliche Austausch mit anderen Branchenteilnehmern immer wichtig war. Wahrscheinlich ist „Messemachen“ deshalb heute mein Traumjob!

Persönliches Motto im Leben und bei der Arbeit:
“Do. Or do not. There is no try.” – Jedi-Master Yoda

top