Europäische Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf

21. - 24. März 2018 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Zusatzqualifikationen

Zusatzqualifikationen

LOGO_Zusatzqualifikationen

Zusatzqualifikationen

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Fachhochschulreife

Mit der Ergänzungsprüfung im Fach Mathematik kann die Fachhochschulreife erworben werden. Dazu müssen 2 Wochenstunden Unterricht zusätzlich belegt werden

Meisterprüfung im Schreinerhandwerk

Die Handwerkskammer Rosenheim bietet in Kooperation mit unserer Schule einen auf den Unterricht der Fachschule aufbauenden, verkürzten Lehrgang zur Erlangung des Meisterbriefes im Schreinerhandwerk an.

Teile der Meisterprüfung:

  • Teil I: Meisterstück mit Arbeitsprobe und Maschinenkurs. Prüfung wird an der HWK abgelegt.
  • Teil II: Fachtheorie wird mit dem Bestehen der Fachschule anerkannt.
  • Teil III: Wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse werden von der HWK abgeprüft
  • Teil IV: Arbeits- und Berufspädagogik kann an der Fachschule in einem Kurs belegt werden.

Meisterprüfung im Zimmerhandwerk

Für Schüler der Fachschule Rosenheim bietet das BTZ Rosenheim der Handwerkskammer Oberbayern einen Zimmermeisterlehrgang an. 

Gliederung und Inhalt der Meisterprüfung:

Die Meisterprüfung im zulassungspflichtigen Zimmerer-Handwerk umfasst folgende selbstständige Prüfungsteile:

  1. die Prüfung der meisterhaften Verrichtung wesentlicher Tätigkeiten (Teil I),
  2. die Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse (Teil II),
  3. die Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse (Teil III) und
  4. die Prüfung der erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse (Teil IV).

Ablauf:

  • Der erfolgreiche Abschluss der Fachschule Rosenheim wird als Teil II anerkannt.
  • In zusätzlichen Kursen kann während der Ausbildungszeit der Teil I und der Teil IV der Meisterprüfung erworben werden.
  • Teil III der Meisterprüfung schließt sich an die Ausbildung zum staatl. geprüften Techniker an.
  • Das Zusatzangebot ist kostenpflichtig.

Berechtigungen nach bestandener Prüfung:

  • Führen eines Meisterbetriebs mit Lehrlingsausbildung
  • Kleine Bauvorlage gemäß Länderbauverordnung

Ausbildung der Ausbilder (AdA)

Die arbeits- und berufspädagogische Qualifikation berechtigt Schulabgängerinnen und Schulabgänger mit einwandfreiem Leumund später Auszubildende in ihrem Beruf auszubilden. Wer optimal ausbilden will, muss selbst optimal darauf vorbereitet sein. Der einzig anerkannte Nachweis Ihrer berufs- und arbeitspädagogischen Eignung ist derzeit die Prüfung nach AEVO. Die erfolgreich abgelegte Prüfung ist ein bundesweit anerkanntes Gütesiegel für Personal in der beruflichen Bildung.

Die Ausbildereignungsprüfung ist Voraussetzung für Schülerinnen und Schüler, die zusätzlich eine Meisterprüfung im Handwerk anstreben, da u. a. auch berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse für den Meisterbrief benötigt werden.

Ab dem ersten Schuljahr wird zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung, die im Mai vor der IHK abgelegt wird, ein dreistündiger wöchentlicher Zusatzunterricht angeboten.

Im Sinne der AEVO sollen Ausbilder über Kompetenzen zum selbständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung verfügen. Der Erwerb der Kompetenzen erfolgt durch das Erlernen pädagogischer, rechtlicher, organisatorischer, kommunikativer und methodischer Kenntnisse und Fertigkeiten.

Im Einzelnen gehören beispielhaft dazu:

  • Verträge und Zeugnisse rechtlich einwandfrei formulieren
  • Bewerbungs- und Beurteilungsgespräche sicher führen
  • Kurzvorträge, Lehrgespräche, Moderation und andere Lehrmethoden kennen lernen
  • Prüfungsvorbereitung durch verschiedene Lernerfolgskontrollen

Staatlich geprüfter Holztechniker/ geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Holzbau“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Holzbau“

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Innenausbau“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Innenausbau“

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Produktionstechnik“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Produktionstechnik“

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Wirtschaft und Handel“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Wirtschaft und Handel“

Zusatzqualifikationen ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

HOLZ-HANDWERK

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen

Sie haben sich entschlossen, die HOLZ-HANDWERK zu besuchen? Tickets erhalten Sie im Hier zum Ticketshop



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.