Europäische Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf

21. - 24. März 2018 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Wirtschaft und Handel“

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Wirtschaft und Handel“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Wirtschaft und Handel“

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Wirtschaft und Handel“

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Kernfächer:

Bauelemente

Techniker, die im Ausbau tätig werden, brauchen zunächst ein grundsätzliches Verständnis für zimmermannsmäßige Konstruktionen und übliche Baukonstruktionsdetails.

Bei der Konstruktion von Fenstern und Türen lernen sie exemplarisch, maßgebende technische Regeln und Normen unter Berücksichtigung der EU-Normung anzuwenden. An Beispielen aus den Bereichen Außenwände, Innenwände, Fassaden- und Deckenkonstruktionen werden Details erarbeitet und exakte Berechnungen zur Ermittlung bauphysikalisch notwendiger Kenngrößen durchgeführt.

Das Ziel sind stets technisch einwandfreie Konstruktionen, die wirtschaftlich herstellbar sind.

5 Wochenstunden

Betriebsorganisation

Das Fach Betriebsorganisation beinhaltet die möglichen Organisationsformen unterschiedlicher Betriebe und Methoden der Organisationsbeschreibungen. Es werden die Bereiche Aufbauorganisation und Ablauforganisation von Unternehmen betrachtet. Hierbei wird der Schwerpunkt auf den Leistungs- und Produktionsprozess gelegt. Der Sinn und Inhalt eines Qualitätsmanagementsystems für ein Unternehmen wird vermittelt und exemplarisch an Teilbereichen eines Modellbetriebs umgesetzt.

4 Wochenstunden

Betriebswirtschaftslehre

Im Fach Betriebswirtschaftslehre werden wichtige Grundlagen aus den fünf Teilbereichen Rechtsformen, Unternehmensgründung, Personalwirtschaft. Finanzierung und Investition erworben und anhand praktischer Beispiele und Aufgaben vertieft. So werden beispielsweise Auswirkungen der Rechtsformwahl auf Haftung und Steuerbelastung erarbeitet;

Voraussetzungen, Standortfaktoren und Probleme bei Existenzgründungen diskutiert; effektive Lohnkosten und aussagefähige personalwirtschaftliche Kennzahlen berechnet; Vor- und Nachteile der verschiedenen Finanzierungsarten gegenübergestellt sowie klassische Verfahren der Investitionsrechnung an praktischen Beispielen vermittelt.

3 Wochenstunden

Handel und Logistik

Das Fach Handel und Logistik vermittelt Kenntnisse über nationale und internationale Handelsabläufe sowie die verschiedenen Möglichkeiten der außerbetrieblichen Logistik. Dabei wird ein Überblick über die nationale und internationale Versorgung mit dem Rohstoff Holz gegeben, die Formen und Funktionen des Handels vermittelt sowie die unterschiedlichen Marktpartner dargestellt. Exemplarisch werden einige internationale Sortierungen und Gebräuche im Handel mit Holz sowie nationale und internationale Handelsabläufe mit Holz und Holzprodukten erarbeitet. Hierbei werden auch Handels-beschränkungen sowie die Möglichkeit der Schlichtung bei Leistungsabweichungen erörtert. Außerdem werden die unterschiedlichen Transportwege und -mittel unter ökonomischen und ökologischen Aspekten verglichen.

2 Wochenstunden

Recht

Dieses Wahlpflichtfach baut auf den im ersten Ausbildungsjahr im Fach Wirtschafts- und Sozialkunde im Kapitel "Recht anwenden" vermittelten Stoff auf und vertieft ihn. In den ersten vier Lernfeldern ist das BGB Kernpunkt (Allgemeiner Teil, Schuldrecht, Sachrecht und Erbrecht). Lernfeld 5 befasst sich mit Handels- und Gesellschaftsrecht sowie dem Produkthaftungsgesetz. Das Lernfeld 6 schließlich behandelt Arbeits- und Tarifrecht.

3 Wochenstunden

Statistik und Qualitätssicherung

Es werden Daten mit Hilfe von Fragebögen erfasst, beschrieben, in Grafiken umgesetzt und interpretiert.

Erfasste Daten werden aufgrund mathematischer statistischer Methoden ausgewertet. Die notwendigen Größen, um Entscheidungen treffen zu können, werden ausgewählt, berechnet, bewertet und interpretiert. Das Ergebnis von statistischen Auswertungen wird durch unterschiedliche Formen dargestellt. Die Methoden der Qualitätssicherung in Produktionsbetrieben werden erarbeitet und mit Hilfe von EDV- Programmen ausgewertet.

Die Qualitätssicherungsmethoden sind im Rahmen des Qualitätsmanagements einzuordnen.

2 Wochenstunden

Staatlich geprüfter Holztechniker/ geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Holzbau“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Holzbau“

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Innenausbau“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Innenausbau“

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Produktionstechnik“

LOGO_Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Produktionstechnik“

Zusatzqualifikationen

LOGO_Zusatzqualifikationen

Staatlich geprüfter Holztechniker/ Staatlich geprüfte Holztechnikerin mit der Profilbildung „Wirtschaft und Handel“ ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

HOLZ-HANDWERK

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.